My summer essentials

Beauty

Hallo!
Auch wenn der Sommer in Deutschland zur Zeit zu wünschen übrig lässt, möchte ich euch heute die Dinge zeigen, die ich im Sommer brauche.
Viel Spaß!

 

IMG_6879Angefangen mit der Sonnencreme. Sonnenschutz ist bei heißen Wetter sehr wichtig, vor allem, wenn man irgendwo im Urlaub ist, wo es noch wärmer ist. Meine Sonnencreme ist jetzt von DM und tut das, was sie verspricht:
Schutz vor Sonnenbränden, hält auch im Wasser und fettet nicht.

 

IMG_6880Was ich auch immer dabei habe, ist eine Sonnenbrille (in diesem Fall jetzt von Ray Ban). Wenn man für einen längeren Zeitraum in der Sonne ist, ist eine Kopfbedeckung auch ganz wichtig. Sonst bekommt man schnell einen Sonnenstich und das ist nicht sehr angenehm. Allerdings muss ich zugeben, dass ich die Kopfbedeckung relativ oft vergesse, weshalb ich auch beim fotografieren der Produkte gar nicht an einen Hut oder Ähnliches gedacht.
Abends, nachdem ich den ganzen Tag in der Sonne war, benutze ich eine Aprèslotion. Sie beruhigt die Haut und spendet Feuchtigkeit.
Es lohnt sich außerdem diese Aprèslotion im Kühlschrank aufzubewahren. Falls es dann doch zu einen Sonnenbrand kommen sollte, ist die Creme schön kühl und es fühlt sich einfach gut auf der verbrannten Haut an.

 

IMG_6873Weiter geht es mit einem Deo und einem Bodyspray. (Das Deo ist von dusch das und das Bodyspray ist von I love…)
Das Deo erklärt sich, denke ich, von alleine. Die Sonne scheint, es ist warm und man schwitzt. Auch wenn das völlig normal ist, kann es für eure Mitmenschen ziemlich unangenehm werden. Also habe ich immer ein Deo in meiner Tasche. Es gibt auch sehr kleine Deo-Flaschen, die dann auch nicht viel Platz in der Tasche wegnehmen.
Das Bodyspray habe ich zur Zeit immer öfter dabei. Erstmal riecht es ziemlich gut, aber es erfrischt auch. Als Alternative kann man sonst in eine Sprühflasche einfach nur Wasser reinfüllen. Es riecht dann zwar nicht so gut, aber es hilft auf jeden Fall, einen heißen Sommertag zu überleben.

 

IMG_6872Jetzt kommen wir zum Make-Up. Foundation und Concealer ist immer so eine Sache im Sommer. Am Ende des Tages hat man meistens alles runtergeschwitzt und es sieht einfach nicht schön aus.
Außerdem bin ich im Sommer sehr oft schwimmen und da hält manches Make-Up ja nicht besonders gut.
Aber ich habe diese beiden Produkte gefunden. (Catrice Liquid Camouflage und Catrice made to stay make up)
Zum Einen decken diese Produkte sehr gut. Zum anderen sind sie wasserfest.
Als ich es gekauft habe, war ich auch recht skeptisch. Aber hierzu gibt es eine kleine Geschichte:
Vor einiger Zeit (als wir noch besseres Wetter hatten) war ich schwimmen. Ich hatte dieses Make-Up getragen und als ich dann am Abend nach Hause kam, merkte ich, dass dieses Make-Up 4 Stunden im See ausgehalten hat.
Also bin ich auf jeden Fall überzeugt und es ist relativ günstig. Auf jeden Fall ist es weiter zu empfehlen!

 

IMG_6892Im Sommer, wenn ich Lidschatten benutze, trage ich immer sehr gerne hellere Farben, die zum Sommer passen.
Ich habe hier jetzt einen Lidschatten von Rival de Loop in der Farbe 01 silver.
Auf dem Augenlid schimmert die Farbe nur ein bisschen silber, was ich sehr schön finde. Manchmal trage ich die Farbe auch dicht an meinem unteren Wimpernkranz auf. Dafür verwende ich dann den Pinsel von ebelin, den ihr auf dem Bild sehen könnt.

 

IMG_6867Bei Lipgloss ist es genau das Gleiche. Im Sommer trage ich eher helle und nicht so knallige Farben auf den Lippen. Auf dem Bild ist jetzt der Lipgloss von essence in der Farbe 08 indie romance. Ich habe mich in die Farbe verliebt und sie ist einfach wunderschön. Ein weiterer Favorit im Sommer ist der Victoria’s Secret Lip Stain in ‚STAY AWHILE‘.                                                                                                                                           Falls ihr noch andere helle Lidschattentöne oder Lipglosse empfehlen könnt, schreibt es auf jeden Fall in die Kommentare.

 

IMG_6952Kommen wir nun zum letzten Punkt: Nagellack.
Ich trage meine Nägel im Sommer öfter mal weiß oder in einem rosé-Ton. (Auf dem Bild: Manhattan: 010 paint it white und Catrice 88 Lilac Satinfaction)
Und eine Farbe habe ich letztens gekauft, die ein bisschen gewagter ist.
Es ist von Catrice die Farbe 34 For The Berry First Time und (wie ihr seht) pink.
Aber diesen Ton trage ich dann eher auf den Fußnägeln, da er mir auf den Fingernägeln schon etwas zu knallig wäre. Dieser Lack deckt übrigens auch gut und hält auch recht lange.

 
Ich hoffe ihr konntet aus diesem Post einiges mitnehmen und seid für den Sommer vorbereitet.
Jetzt müssen wir nur noch hoffen, dass er auch nach Deutschland kommt. 😉                        Falls ihr unseren Monatsrückblick der letzten beiden Monate noch nicht gesehen habt, dann schaut ihn euch auf jeden Fall an. Klickt einfach hier: Rückblick – Mai und Juni

xx Kimberley

Advertisements

Smells like summer

Fashion

Hey Freunde!

Das hier ist unser erster richtiger Post in der Kategorie Fashion. Wir haben uns zu diesen Anlass mit der Bloggerin Megan vom Blog Clueless zusammen getan und uns überlegt, dass wir euch heute ein paar Outfitideen für den Sommer zeigen. Ihren Blog findet ihr unten nochmal verlinkt. Schaut gerne mal vorbei!

IMG_6500Shirt – New Yorker, Hemd – H&M, Hose – H&M, Sonnenbrille – Ray Ban

IMG_6840-1Shirt – Polo Ralph Lauren, Lederjacke – Forever21, Schuhe – Tommy Hilfiger

IMG_6705-1Blazer –  Macdonna, Shirt – Polo Ralph Lauren, Rock – C&A

IMG_6613Top – H&M, Rock – Zara, Tasche – H&M, Sonnenbrille – Sheinside

Schaut jetzt gerne bei http://clueless-megan.blogspot.de/ vorbei, um den zweiten Teil des Posts zu sehen und lasst gerne bei uns beiden Feedback da. Was für Themen interessieren euch? Worüber sollen wir als nächstes bloggen?

xx Hanna und Kimberley

Rückblick – Mai und Juni

Lifestyle

Hallo Leute,

ich hoffe, es geht euch allen gut. Heute haben wir einen Rückblick von den Monaten Mai und Juni für euch. Zusätzlich zu einem kleinen Text haben wir auch noch ein paar Ausschnitte aus unserer Perspektive aufgenommen. Die Videos könnt ihr euch anschauen, wenn ihr auf den jeweiligen Link unter den Texten klickt.

 

Hanna: Um ehrlich zu sein bin ich sehr froh, dass die Monate vorbei sind. Die Zeit war extrem anstrengend, da ich Klausurenphase hatte, fast durchgehend krank war und auf vielen Konfirmationen und Hochzeiten war. Problematisch daran war die Tatsache, dass diese Feiern alle in Bayern und Baden-Württemberg waren, weshalb ich für mit dem Zug quasi die ganze Zeit hin und her gefahren bin. Trotzdem war es natürlich auch schön, die ganzen Menschen mal wieder zu sehen. Was in diesen Monaten zwar viel Zeit gekostet hat, mir jedoch viel Spaß gemacht, war der Blog. Kimberley und ich haben wieder mehr mit dem Blog beschäftigt und uns auch viele Ziele diesbezüglich gesetzt, die wir nun auch erreichen wollen. Deshalb hatte ich eher weniger Zeit für meine Freunde, was auch vollkommen okay war, denn bald sind ja Ferien und dann kann ich das sozusagen wieder „aufholen“.

 

 

Kimberley: Als ich ungefähr Ende April herausfand, was alles diesen Mai anliegen soll, dachte ich erstmal, dass es ein stressiger Monat wird. Aber es stellte sich heraus, dass es doch alles recht entspannt war. Ich habe viel mit Freunden gemacht, war auf vielen Veranstaltungen und Feiern und hatte auch mal Zeit für mich. Aber dann kam der Juni.
Ich habe eine Prüfung nach der nächsten geschrieben und hatte unendlich viele Präsentationen vorzubereiten. (Das Wetter war außerdem extrem komisch. Ein Tag warm, nächster Tag Regen. Das war sehr nervig.) Diese beiden Monate sind geschafft und die Ferien rücken immer näher, worauf ich mich auch echt freue.
Gut an diesen zwei Monaten war die Zeit, die Hanna und ich in dem Blog investiert haben. Ich bin stolz darauf, was wir alles geschafft haben und glaube fest daran, dass wir weiter so machen werden.

 

 

Das war’s auch schon wieder von uns und wie immer hoffen wir, dass es euch gefallen hat. Wollt ihr öfter mal solche Monatsrückblicke oder interessiert euch das eher weniger? Schreibt uns gerne, was ihr darüber denkt und abonniert uns gerne auf Youtube.

 

xx Hanna und Kimberley