What 2017 taught me

Lifestyle

Hallo Freunde !

Das Jahr ist schon wieder fast vorbei und ich dachte mir, als Abschluss des Jahres wäre es eine gute Idee zu erzählen, was ich 2017 gelernt habe. Ich hoffe, euer Jahr war einigermaßen gut und ihr habt schöne Erinnerungen gesammelt und Freunde gefunden. Für 2018 habe ich schon unglaublich viele Postideen und bin gespannt, wie diese bei euch ankommen

 

1. Wenn du nicht an dich selbst glaubst, werden es die anderen Leute meistens auch nicht tun. Confidence is key!

2. Positiv denken ist unglaublich schwer, vor allem dann, wenn alles schief läuft. Jedoch ist es super wichtig und am Ende ist das Ergebnis besser als bei pessimistischem Denken.

3. Kaufe keine billige Unterwäsche. Lass es einfach und investiere in Qualität.

4. Halte dich von unnötigem Drama fern und verschwende deine Zeit nicht damit. Allerdings sollte man Streit nicht meiden. Lieber ein Streit, in dem man sich wirklich alles sagt, als ein „Freundschaft“ die quasi nur aus passiver Aggressivität besteht.

5. Kommunikation ist wichtig! Manchmal kann jahrelange Ungewissheit und Angst durch ein fünf minütiges Gespräch aus dem Weg geräumt werden.

6. You are a fucking queen! Das darfst du niemals vergessen. Es ist nicht falsch, Anderen beim Richten oder Erlangen ihrer Krone zu helfen, aber deine solltest du NIEMALS hergeben.

7. Menschen sind egoistisch. Auch 99% deiner Freunde wollen zwar, dass du gut bist, aber nicht besser als sie selbst.

8. Vodka kann man mit allem mischen. Selbst mit noch mehr Vodka.

9. Sei so selbstständig wie möglich und versuche immer mit der Situation alleine klarzukommen.

10. Trotzdem: habe keine Angst, nach Hilfe zu fragen. Auch wenn es einem nicht immer gefällt, es gibt Dinge, die man nur zusammen bewältigen kann.

11. Du bist für dein Leben verantwortlich. Auch dein Glück liegt in deiner Hand.

12. Habe keine Angst vor Rückschlägen.

13. Die Menschen reden. Vor allem, wenn sie keine Ahnung haben.

14. Alte Freunde gehen, neue Freunde kommen. So ist es auch mit Beziehungspartnern. Es gibt so viele andere tolle Menschen auf der Welt, die du noch kennenlernen willst.

15. Liebesleben, finanzielle Angelegenheiten und deine nächsten Schritte sollten privat bleiben.

16. Verändere dich nicht für andere Leute. Die einzige Person, für die du dich verändern solltest, bist du selber. Und die Leute sollen dich dann dafür lieben, wer du bist und nicht für etwas, was du nicht bist.

17. Wenn du nicht mit aller Kraft versuchst es zu ändern, darfst du dich auch nicht beschweren.

Was habt ihr 2017 so gelernt und wie verbringt ihr eigentlich Silvester ?

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und sehen uns dann 2018 wieder !

xoxo, Hanna

Advertisements